eCommerce, Webdesign und Onlinemarketing für Altenberg Dippoldiswalde DresdeneCommerce, Webdesign und Onlinemarketing für Altenberg Dippoldiswalde Dresden
Content-Management-System für WebseitenContent-Management-System für Webseiten
Teilnehmermeinungen,
Aktuelle Presse:
Sachsens 50+ Aktiv-Messe am 26.04.2014
Erleben Sie u.a. das Akivangebot "QiGong-Workshop"
Auch 2014 wieder zur Messe VitaGRANDE in Dresden
Una Turowski: Auf der Suche nach einem Ausgleich für meine sehr stressige Arbeit und schwierige Lebenssituation, die sich in ständigen Rückenschmerzen...
Axel Steinhardt: In meiner Arbeit in der Jugendberufshilfe war ich auf der Suche nach einer neuen Möglichkeit, aktiv und mit einem geringen Zeitaufwand zu entspannen. Bisher hatte ich es mit Ausdauersportarten ...
Artikel in „Dresdner Akzente“ vom 02. September 2010 von Thessa Wolf
Artikel in „Dresdner Akzente“ vom 02. September 2010
Stefanie Schmidt: Als Sozialpädagogin betreute ich mehrere Jahre junge Frauen aus reha-spezifischen Ausbildungsgruppen. In Zeiten der Vorbereitung auf Zwischen- und Abschlussprüfungen ...
Axel Steinhardt: In meiner Arbeit in der Jugendberufshilfe war ich auf der Suche nach einer neuen Möglichkeit, aktiv und mit einem geringen Zeitaufwand zu entspannen. Bisher hatte ich es mit Ausdauersportarten ...

QiGong – Für mich als Neugieriger eine Überraschung


 

In meiner Arbeit in der Jugendberufshilfe war ich auf der Suche nach einer neuen Möglichkeit, aktiv und mit einem geringen Zeitaufwand zu entspannen. Bisher hatte ich es mit Ausdauersportarten praktiziert, durch die zunehmende psychische Belastung im Beruf wurden die dafür notwendigen Trainingseinheiten immer länger, damit extensiv, auf Dauer nicht mehr gesund, ich bin über 50. 

 

Zusammen mit Kollegen haben wir das Angebot von Stefanie Schmidt zum Einsteigerkurs genutzt. Mit Erstaunen habe ich schon beim ersten Training erlebt, dass sich mein Puls schnell verlangsamte. Die doch recht komplexen Bewegungsabläufe, die durch Stefanie kleinschrittig angeleitet werden, erfordern eine hohe Konzentration auf seinen eigenen Körper. Damit schaltet man in kurzer Zeit vom Tagesgeschehen ab, nimmt sich Zeit für sich selbst. Mit Freude konnte ich im Verlauf der Kurse feststellen, dass sich meine Beweglichkeit stetig verbesserte, die Anspannung gekoppelt mit Dehnung bringt zu den mir bekannten klassischen Übungen zur Dehnung doppelt Erfolg, spart den Gang zur Physiotherapie und manches Ziepsen (Rücken) war weg. Mit Erstaunen habe ich nach den ersten drei Kursen einen Muskelkater erlebt, bin doch eigentlich durch regelmäßigen Ausdauersport trainiert, QiGong ist ruhig und gemächlich, aber intensiv.

Heute laufe ich 2 mal die Woche 45 Minuten mit Pulsuhr und nehme mir nach dem Lauf Zeit für Dehnung, hier habe ich Übungen aus dem QiGong übernommen. Die 5 Minuten QiGong sind wie zwei Tafeln Schokolade für mich, ich sammle Kraft und Ruhe für kommende Aufgaben.

Frau Stefanie Schmidt hiermit noch einmal vielen Dank für Ihre Anregungen. 

    Axel Steinhardt

Druckansicht
Die etwas andere Sichtweise auf Ernährung
Ernährung ohne Kalorienzählen ?!
Probleme mit der Verdauung?
Völlegefühl nach Mahlzeiten? - im alten China (fast) unbekannt
QiGong üben am Sonntag und dabei bekannte QiGong-Formen kennenlernen
siehe "alle Einträge"
RSS-Feed Abonnieren: Link kopieren und in Ihrem RSS-Reader einfügen


Schenkberg 17, 01774 Klingenberg OT Höckendorf
Sachsen - Deutschland
Telefon: 035055 69167